Gastbuch Mango Ausflug
Main Menu
Bewertung

Die 10 größten ägyptischen Museen in Kairo

Ägyptisches Museum

Ägyptische Museen
Ägyptisches Museum

Ägyptisches Museum, Kairo, Ägypten: Als das größte Museum für altägyptische Kunst der Welt zählt das Ägyptische Museum in Kairo an die Spitze der Weltrangliste.

Eindrucksvolle Werke aus der Frühgeschichte, dem Alten Reich, dem Mittleren Reich, dem Neuen Reich, der Dritten Zwischenzeit, der Spätzeit und der Griechisch-Römischen Zeit gehören zu den über 160.000 Objekten, die verschiedene Epochen der altägyptischen Kulturgeschichte abdecken.

Das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NMEC)

Das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NMEC)
Das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NMEC)

Das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation wurde im Jahr 2002 gegründet, um es zu einem der bedeutendsten und größten Antiquitätenmuseen der Welt zu machen.

Das Museum widmet sich zum ersten Mal der ganzen ägyptischen Zivilisation. Die Entwicklung der Zivilisation von den frühesten Zeiten der prähistorischen Zeit bis zur Moderne wird durch über 50.000 Artefakte in Verbindung gebracht.

Neben einer Ausstellung der Royal Mummies werden die Bestände des Museums in einer ständigen Hauptausstellung gezeigt, die sich mit den wichtigsten Errungenschaften der ägyptischen Zivilisation befasst.

Darüber hinaus werden sechs weitere Ausstellungen präsentiert: Zivilisation, Nil, Schreiben, Staats- und Sozialstruktur, Kultur, Religion.

Darüber hinaus verfügt das Museum über eine Ausstellung über die Entwicklung des modernen Kairo und Räume für Wechselausstellungen. Ein Forschungszentrum für die Wissenschaft der antiken Materialien und die Restaurierung sowie Service-, Handels- und Freizeitgebäude werden Teil des Nationalmuseums sein.

Im Museum finden verschiedene Events statt, darunter Filmvorführungen, Konferenzen, Vorträge und kulturelle Veranstaltungen.

Daher wird dieses Museum, das sowohl einheimische als auch ausländische Besucher anzieht, zu einer integrierten Institution werden, die eine wichtige Funktion bei der Verbreitung des archäologischen Bewusstseins und bei der Festlegung der Bedeutung Ägyptens für die Entstehung der menschlichen Zivilisation vor Jahrtausenden hat.

Eine temporäre Ausstellungshalle mit 1000 Quadratmetern wurde 2017 als Teil der teilweisen Eröffnung des Museums eröffnet. Diese enthält eine temporäre Ausstellung mit dem Titel „Ägyptisches Handwerk und Industrie im Wandel der Zeit“, die die Entwicklung des ägyptischen Museums vorstellen soll.

Eine große Leinwand mit einer Reihe von Dokumentationen, die sich mit der Geschichte jedes Handwerks und seiner Entwicklung im Laufe der Jahrhunderte befassen, sowie 420 Artefakte aus einigen Museen und vielen Modellen.

Die St. Barbara-Kirche, in der die Reliquien des Hl. Johannes aufbewahrt werden, und die hängende Kirche, die Antiquitäten aus der frühchristlichen Zeit enthält, werden ebenfalls besichtigt. Anschließend besuchen Sie Khan el Khalili, den bekannten Kairo-Basar und den seit dem 14. Jahrhundert bestehenden antiken Markt.

Schließlich ist die Rückfahrt nach El Gouna auf Sie warten.

Unsere Touren in Kairo bieten Ihnen die Möglichkeit, das Nationalmuseum für ägyptische Zivilisation (NEMC) zu besichtigen.

Koptisches Museum

Koptisches Museum
Koptisches Museum

Das Koptische Museum wurde 1908 von Marcus Simaika Pascha gegründet und befindet sich in Kairo, der Hauptstadt Ägyptens. Auf zwei Etagen eines Museumsneubaus finden die gesammelten Exponate aus dem Kulturkreis der Kopten statt. Es ist die weltweit größte Sammlung koptischer christlicher Artefakte, an der jedes Jahr etwa eine Million Menschen teilnehmen.

Im Jahr 1908 errichtete Marcus Simaika Pascha ein Museum, nachdem er viele Silberantiken von Patriarch Kirellos V. erhalten hatte. Er sammelte Geld, indem er Aktienanteile zeichnete, um ein eigenes Museumsgebäude zu bauen.

Mosaike, die nach Mashrabiya-Bildvorlagen (eine orientalische Form von gestalteten Bildern oder Fenstern) entstanden sind, schmücken das Äußere und das Innere des neuen Gebäudes im Stilmix (arabisch, christlich). Das Museum wurde am 14. März 1910 eingeweiht.

Der Komplex wurde zwischen 1939 und 1944 sowie in den 1980er Jahren mit jeweils größeren Erweiterungsbauten ausgestattet. Im Jahr 1966 wurde der alte Flügel, in dem die christlichen Antiquitäten des Ägyptischen Museums ausgestellt wurden, geschlossen, nachdem er erhebliche Bauschäden hatte.

– Die neuen Gebäude, die 1992 ebenfalls ein Erdbeben erlebt haben, sind hauptsächlich für die Präsentation bestimmt.

 

Das Grand Egyptian Museum Kairo

Das Grand Egyptian Museum Kairo
Das Grand Egyptian Museum Kairo
Das größte archäologische Museum der Welt, das Grand Egyptian Museum in Kairo, soll zwischen Oktober 2023 und Februar 2024 eröffnet werden. Der Museumskomplex umfasst mehr als 50 Hektar und liegt etwa zwei Kilometer von Gizehs Nekropole entfernt, in der Nähe der bekannten Pyramiden.
 
Die riesige Statue von Ramses II., die Mumie von Hatschepsut und natürlich die legendäre goldene Totenmaske von Tutanchamun gehören zu den über 50.000 Artefakten, die in dem beeindruckenden Museum untergebracht sind.
Die Ausstellung gliedert sich in mehrere Themenbereiche, die sich mit den unterschiedlichen Epochen der ägyptischen Geschichte befassen.
 

Die vordere Fassade des Museums ist mit einer transparenten Steinmauer aus Alabaster versehen, die das architektonische Meisterwerk darstellt. Die riesige Glasfassade bietet einen beeindruckenden Blick auf die Gizeh-Pyramiden im Innern.

Ein 3D-Kino, eine Bibliothek, ein Auditorium, ein Ausbildungszentrum und ein Restaurant, das traditionelle ägyptische Speisen serviert, gehören zu den modernen Einrichtungen des Museums, zusätzlich zu den Ausstellungsbereichen.
Es ist zu erwarten, dass die Eröffnungsfeier in großem Umfang stattfindet und Politiker aus verschiedenen Ländern eingeladen werden. Aber der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi wird die endgültige Entscheidung über den genauen Zeitpunkt der Eröffnungsfeier treffen.

Wenn die gesamte Arbeit abgeschlossen ist, wird dem Präsidenten das fertige Museum vorgestellt.
Es ist ein lange erwartetes Ereignis, dass das Grand Egyptian Museum fertiggestellt wird. Viele Menschen freuen sich darauf, die gesamte Ausstellung zu sehen. Es ist zu erwarten, dass die letzten Gegenstände aus Tutanchamuns Grabschatz bald vom alten Museum am Tahrir-Platz in das GEM überführt werden.

Einige Bereiche des Museums sind bereits seit Anfang des Jahres für Besucher geöffnet. Im neuen Museum werden dann zum ersten Mal über 5.000 Artefakte aus Tutanchamuns Grab komplett präsentiert.

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Eröffnungszeit von Oktober 2023 bis Februar 2024 noch etwas flexibel ist und der ägyptische Präsident die endgültige Entscheidung trifft. D

ennoch wird die Eröffnung des Grand Egyptian Museum ohne Zweifel ein wichtiges Ereignis darstellen und Besucher aus aller Welt verblüffen.

Tutanchamun Museum

Tutanchamun Museum
Tutanchamun Museum

Das Ägyptische Museum in Kairo ist die Heimat der größten und wichtigsten Sammlung der Pharaonenzeit. Die Schätze aus der Grabkammer des Königs Tutanchamun stellen ein Prunkstück und einen absoluten Publikumsmagnet dar.

Im Museum befinden sich etwa 1700 Gegenstände, die 1922 der Archäologe Howard Carter in der damals noch unversehrten Totenstadt des jungen Pharaos entdeckte.

Die prächtige Grabausstattung und die kostbaren Beigaben belegen die Autorität und den Reichtum des jungen Mannes, der ungefähr von 1332 bis 1323 v. Chr. regierte. Seine kunstvolle Totenmaske aus reinem Gold, auf der das attraktive und anmutige Gesicht des Pharaos zu sehen ist, ist legendär.

Allerdings bezeichnen andere die beiden Mumien-Säle als Seele des Hauses. Aus nächster Nähe bestaunt hier jeder, der den zusätzlichen Eintritt nicht scheut, die sterblichen Überreste großer Könige. Das Museum wurde auch kritisiert, weil es die ausgewickelten Körper in den Glassärgen zur Schaustellung gab.